Ü35 sucht Verstärkung

Spieler gesucht!
Wir sind die Fussballer des SV Rot Weiß Werneuchen. Unsere Altherrenmannschaft sucht Verstärkung!
Das betrifft die Altersklasse Ü35- Großfeld. Um weiterhin eine starke Mannschaft zu sein, suchen wir noch 3-4 Spieler!
Wenn Du Dich fit und angesprochen fühlst, schau doch einfach mal beim Training Freitags 18.30 Uhr auf dem Sportplatz Werneuchen vorbei. Oder Du meldest Dich bei Mike Ihden unter der Telefonnummer 0176-411 299 40.
Wir würden uns sehr freuen!
Abteilung Fussball
RW Werneuchen

Aktuell!!!

Das Spiel am 23.02.2018 der Ü45 gegen Eintracht Mahlsdorf fällt aus.

Das Auswärtsspiel der Männer am Sonntag gegen SV Rüdnitz/Lobetal fällt ebenfalls aus.

Das Pokalspiel der C-Junioren wurde auf den 14.03.2018 um 18.00 Uhr auf heimischen Platz verschoben!

Rot-Weiß Werneuchen sagt danke

Beitragsbild

(J.R. / i.A.) 13. Februar 2018

Eine aufregende und anstrengende Hallensaison der Abteilung Fußball des SV RW Werneuchen neigt sich dem Ende. Zeit einfach mal Danke zusagen!

Den Anfang machten am 07.01. unsere F-Junioren mit den Trainern Michael Bader und Christian Buchholz, die erfolgreich den 1. Platz erreichten.

Am 12.01. folgten dann unsere Herren beim Mitternachtsturnier die von unserem Trainer Benjamin Thadewaldt trainiert werden, Platz 4 war das Ergebnis der Mühe.

Am 14.01. folgten dann die beiden E-Junioren mit Ihrem T.I.B.-Cup, die gleich 3 Mannschaften stellen konnten. Sich somit Platz 2, 5 und 8 sicherten. Auch hier sind die Trainer zu erwähnen, die viel Zeit und Mühe in die Mannschaft stecken. E1 trainiert durch Marko Lüdeke und Hannes Reimann, sowie unsere E2 durch Stefan Krüger und Nico Splinter.

Am 28.01 folgten dann der EDEKA-Grau-Cup der D- Junioren, Trainer Peter Lüdeke schaffte es auch 2 Mannschaften zu stellen und wurde mit Platz 6 und 8 belohnt.

Am 03.02. folgten dann noch einmal unsere Männer beim 6. SHG-Cup, der mit einem Sieg belohnt wurde. Zu erwähnen wäre, dass sich die Jungs von der freiwilligen Feuerwehr Werneuchen und die Handballer unseres Vereins wacker geschlagen haben und für super Stimmung sorgten.

Damit war der 03.02. aber noch nicht vorbei, gleich im Anschluss hatten unsere Jungs der C-Junioren um Mike Holzwardt und Enrico Kutzner, ihren Winter-Cup. Platz 3 und 6 waren das Ergebnis.

Ein Turnier ist noch ausstehend und findet am 24.02. in der Walter-Krüger-Halle (im Hangar 3) um 19.00 Uhr statt. Die Jungs um Trainer Marcel Bansen und Daniel Wolk werden Ihr Bestes geben.

Ich möchte mich auch bei allen Mitwirkenden bedanken, die für das Gelingen der Turniere beigetragen haben.

Einen besonderen Dank, gilt den Trainern und Übungsleitern, ohne die und ihrem Engagement so manches nicht möglich wäre. Des weiteren ist es auch an der Zeit den vielen Eltern zu danken, nur durch sie ist es möglich den Kids und Gästen ein spannendes Erlebnis zu bieten.

Weiterhin möchte ich mich bei den vielen Sponsoren –

Firma Bach, Gören Zempel Fußbodenverlegeservice, T.I.B. Vertrieb GmbH, Edeka Grau Werneuchen und Obstgut Müller, der SHG eG und unserem DJ Sven Veranstaltungsservice bedanken.

Natürlich muss auch Simone Winkelmann, die im Hintergrund viel für das Gelingen der Turniere getan hat und Familie Jutta und Karl Lehmann, die uns mit vielen Fotos und Berichten unterstützt haben, gedankt werden.

Wer mehr über die Turniere erfahren will und/oder dem SV RW Werneuchen beitreten möchte, kann sich gern auf den Seiten SV-RW-Werneuchen.de und Werneuchen-Info.de erkundigen.

 

Im Namen der Abteilung Fußball

Jacqueline Römer

Die Herren-II Mannschaft gewinnt erneut auf eigenem Platz gegen den 1. FC Finowfurt II mit 2 : 1

 

Punktspiel  / SV Rot-Weiß Werneuchen – 1. FC Finowfurt II   / 31. Oktober 2015

 

Punktspiel Herren-II 2015 10 31

Spielszene vom Punktspiel | 31. 10. 2015

(K.L.) 31. Oktober 2015
Die II. Herrenmannschaft des RW Werneuchen empfing heute bei herrlichen Spätsommerwetter auf eigenem Platz die Mannschaft des 1. FC Finowfurt II.
Nach einem 0 : 0 Pausenstand gelang es unserer Mannschaft in der zweiten Halbzeit das Spiel  mit einem Tor Vorsprung für sich zu entscheiden.
Dabei hätte der Sieg noch höher ausfallen können, wenn der Elfmeter nicht verschossen worden wäre.

Aktuell liegen wir damit nach neun Spielen auf einen guten dritten Platz in der Tabelle in der 2. Kreisklasse / Ost

Herzlichen Glückwunsch der Mannschaft und dem Trainer- und Betreuungsteam zu dieser  Leistung.

Torschützen:

 Stephan Seiffert  –  1 Tor (65 Min.)  Sven Schmidt  –  1 Tor (68 Min.)

 

9 Fotos | Zum Vergrößern Bilder bitte anklicken !

 

Die Herren-II Mannschaft gewinnt auf eigenem Platz gegen den SV Lichterfelde II mit 4 : 3

 

Punktspiel  / SV Rot-Weiß Werneuchen – SV Lichterfelde II   / 17. Oktober 2015

 

Punktspiel Herren-II 2015 10 17

Elfmeter in der 1. Halbzeit

(K.L.) 18. Oktober 2015
Die II. Herrenmannschaft des RW Werneuchen empfing heute auf eigenen Platz die Mannschaft des SV Lichterfelde II.
Nach einem 1 : 2 Rückstand in der ersten Halbzeit gelang es unserer Mannschaft in der  zweiten Halbzeit noch etwas zuzulegen und das Spiel schließlich mit einem Tor Vorsprung zu gewinnen.

 

Aktuell liegen wir damit nach sieben Spielen auf Platz drei in der Tabelle in der 2. Kreisklasse / Ost

Herzlichen Glückwunsch der Mannschaft und dem Trainer- und Betreuungsteam zu dieser tollen Leistung.

 

Torschützen:

 Martin Seidler  –  2 Tore  Peter Lüdeke  –  1 Tor
 Jonas Juckel  –  1 Tor

 

Fotos | Zum Vergrößern Bilder bitte anklicken !

Herren II | Bildbericht vom Punktspiel Rot-Weiß Werneuchen – Blau-Weiß Hirschfelde

 

Punktspiel  / SV Rot-Weiß Werneuchen  –  Blau-Weiß Hirschfelde  / 19. September 2015

 

(K.L.) Ortsderby in Werneuchen – die II. Herren-Mannschaft des SV Rot-Weiß Werneuchen empfing heute auf eigenem Platz Blau-Weiß Hirschfelde.
Unsere Mannschaft konnte das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden.
Zwei Rot-Weiße erhielten gelb-rot, so dass unsere Mannschaft in den ca. letzten 10 Minuten mit neun Spielern auskommen musste.
Nach dem 4. Spiel der noch jungen Saison belegt unsere Mannschaft nun mit 10 Punkten den dritten Tabellenplatz.

 

9 Fotos | Zum Vergrößern Bilder bitte anklicken !

 

Die Herren-II-Mannschaft holt den 3. Platz nach einer tollen Saison

Titania Kruge vs. RW Werneuchen II 2:2 (0:1)

Männer II

RWW: Schmidt – Bredereck, T.Pawlak, A.Eckhardt, Ehrhardt (ab 55.Min. M.Kraatz) – Kuntze, Adam – Ehlert, Lüdeke (ab 55. Bataiosu), Wissner – M.Pawlak (ab 70.Min. Claas)

Torfolge:
0:1 Schmidt (44.Minute, Handelfmeter)
1:1 T.Kruge (76., Foulelmeter)
1:2 Claas (86.)
2:2 T.Kruge (89.)

Im letzten Spiel der Saison 2013/2014 wollten die Rotweissen nochmal unter Beweis stellen, warum sie zurecht auf Platz drei die Serie beenden.
Mit großer Dominanz wurde Druck auf Titania ausgeübt, ohne jedoch die Angriffe mit letzter Konsequenz zu Ende zu spielen. So musste, wenn auch berechtigt, ein von Schmidte verwandelter Strafstoß zur Halbzeitführung verhelfen.
Nach der Pause – das gleiche Bild, Werneuchen dominant, ohne das Tor zu machen.
In der letzten Viertelstunde wurde Titania mutiger und nach einem Fehlpass aus der Werneuchener Abwehr und dem daraus resultierenden Foul im Strafraum, gab es folgerichtig Strafstoß.
Die Chance zum Ausgleich ließen sich die Kruger nicht entgehen.
Die Rotweissen nun wieder im Zugzwang, wollten sie das Spiel unbedingt gewinnen.
Mit einem Heber über den Keeper der Titanen durch den zuvor eingewechselten Oldie Dirk C. gingen die Werneuchener wieder verdient in Führung. Diese Führung hielt aber nur drei Minuten, mit einer hervorragenden Einzelleistung erzielten die Kruger kurz vor Abpfiff noch den Ausgleich.
Werneuchen tat sich wie im Hinspiel schwer und konnte die spielerische Überlegenheit nicht in Tore und in einen Sieg umwandeln.
Neben dem PSV Union II sind die Titanen die einzigen, die in der zurückliegenden Saison gegen Werneuchen nicht verloren.

Gelungener Ligastart für die Herren-II-Mannschaft

Eintracht Bötzow II – Rot Weiß Werneuchen II 1:4 (1:1) 

image MAE II
RWW: Belk – Ehlert – Eckhardt (ab 16. Bredereck) – Schmidt-Breest (ab 46. Claas) – Wissner – Adam – Dreger (ab. 56. Lilie) – Heinick – Steppons – Baum

Torfolge:

1:0 Sommerfeld (Bötzow 3.Minute)
1:1 G.Baum (10.Minute)
1:2 C.Heinick (54.Minute)
1:3 C.Heinick (80.Minute)
1:4 T.Lilie (96.Minute)

Am Samstag kam es auf dem Sportplatz in Bötzow zum ersten Duell der neuen zweiten Kreisklasse Oberhavel/Barnim.
Beide Mannschaften waren hochmotiviert und obwohl man noch nie gegeneinander gespielt hatte, wurde die übliche „Abtast-Phase“ gleich bei Seite gelassen.
Bötzow legte los wie die Feuerwehr. Immer wieder schaffte man es mit Pässen in die Schnittstelle der Abwehr gefährlich in Tornähe zu kommen. Bereits nach 3 Minuten erzielte Sommerfeld auf ähnliche Art das frühe 1:0.
Auch wenn die Spielweise der Gastgeber die Rot-Weißen sichtlich überraschte, zeigte man, ähnlich wie im Pokalspiel gegen Zepernick II, dass man mit Rückständen umgehen kann. Werneuchen wurde stärker und die Chancen gewannen an Qualität.
Nach zwei harmlosen Halbchancen folgte eine Großchance, die der Bötzower Keeper gerade so von der Linie kratzen konnte.
Die anschließende Ecke, getreten von Chris Heinick, verwandelte Gene Baum mustergültig per Kopf. Es waren 10 Minuten gespielt.
Fünf Minuten nach dem Ausgleich musste Werneuchen verletzungsbedient das erste Mal wechseln. Kevin Bredereck kam für Andreas Eckhardt, der über Schmerzen im Oberschenkel klagte.
Die Zuschauer bekamen eine umkämpfte, intensive, aber über weite Strecken faire Partie geboten. Beide Abwehrreihen stabilisierten sich, sodass die Mannschaften in der Folge häufig nur noch durch Distanzschüsse oder Freistöße zum Abschluss kamen. So geschehen in der 17.Minute durch einen abgefälschten Schuss aus 20 Metern (Steppons/Werneu-chen), 20.Minute Freistoß für Bötzow aus halblinker Position, der nur knapp übers Tor ging, sowie 28. und 29. Minute Fernschüsse von Heinick und Dreger, die für den Bötzower Schlussmann keine Gefahr darstellten.
Gefährlich wurde es wieder in der 30. Minute, als Bötzow die linke Abwehrseite von Werneuchen überlupfte und der Stürmer die Kugel scharf in den Rücken der Abwehr spielte. Im Zentrum lauerten zwei Angreifer, der Erste verpasste nur knapp, der Zweite scheiterte am starken Keeper Tobias Belk, der blitzschnell zur Stelle war.
Zum Ende der 1. Halbzeit erhöhte Bötzow nochmal den Druck, indem sie häufig versuchten mit langen Bällen hinter die Werneuchner Abwehr zu kommen.
Daraus ergaben sich noch zwei Chancen. Schuss von Bötzow übers Tor nach zu kurzer Kopfballabwehr (42.) und Kopfball übers Tor nach Flanke (45.).
Kurz vor dem Pausenpfiff wurde Dirk Claas für Timo Breest eingewechselt, der sich ebenfalls eine Verletzung am Oberschenkel zuzog.
Die intensive erste Halbzeit steckte Bötzow sichtlich in den Knochen und Werneuchen boten sich immer größere Räume.
Bereits in der 49.Minute stand Torschütze Gene Baum nach langem Pass alleine vorm Torwart, aber er konnte die Chance nicht nutzen.
Anders Chris Heinick, der einen Fehlpass weit in der gegnerischen Hälfte abfing, mit Dreger einen Doppelpass spielte und eiskalt in die linke Ecke zum 1:2 einschob.
Die Vorarbeit in der 54.Minute war dann auch die letzte Aktion von Dreger, der  für Tobias Lilie Platz machte.
Im weiteren Spielverlauf hatte Werneuchen ein deutliches Chancenplus. Bereits in der 64. Minute hätte Wissner den Sack zu machen können, als er aus 14 Metern, nach Pass von Heinick, vergab.
Ecken schienen gegen Bötzow auch ein probates Mittel zu sein. So erzielt Baum nicht nur das zwischenzeitliche 1:1, sondern Ehlert kam auch regelmäßig zu guten Kopfballchancen nach Ecken (59./69.).
Bötzow rückte phasenweise sehr weit auf, was Werneuchen zu nutzen wusste.
Wieder war es ein langer Ball auf Baum, der wiederum lief auf das Tor zu und passte schulbuchmäßig nach innen zu Heinick . Dieser brauchte nur noch einschieben, um seinen Doppelpack an diesem Tag perfekt zu machen (1:3 80. Minute).
Einmal die Schwachstelle des Gegners erkannt agierte Werneuchen von nun an fast ausschließlich mit langen Bällen über die Abwehr.
Schmidt mit langem Pass auf Baum, der nur den Pfosten traf (86.). Baum legte nach innen auf Heinick, der den Ball direkt verwerten wollte, aber verschoß (87.). Adam mit langem Ball auf Wissner, der sich den Torwart ausguckte, aber verzog (90.)

Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Trainer Lilie, der eine verunglückte Rückgabe des Verteidigers ausnutzte und zum 1:4 einschob (96.).
Die Mannschaft freut sich über den gelungenen Start in die neue Liga. Trotzdem bleibt festzuhalten, dass das Ergebnis am Ende zwar recht eindeutig ist, man die Teams aus Oberhavel aber keinesfalls unterschätzen sollte.

Derbysieg für Werneuchen Herren-II

Rot-Weiß Werneuchen II – BSV Blumberg II 7:1 (4:1) 

RWW: Steppons – Gossel – Ehrhardt – Ehlert – Bredereck (67.M.Kraatz) – Wissner – Dreger
58.Neumann) – Grunert (46.Baum) – Lüdeke – Heinick – M.Pawlak

Am Samstag kam es zum „Old Firm“ des Ostens zwischen Werneuchen II und Blumberg II. Auf dem Papier waren die Rot-Weißen favorisiert, denn immerhin hatte Werneuchen bis dato eine Bilanz von 5 Siegen, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen gegen die Zweite des BSV.
Auch die Form sprach für die Gastgeber, die mit einem 4:1 Sieg gegen Bötzow II in die Saison starteten. Blumberg hingegen verlor das Auftaktspiel zu Hause mit 4:1 gegen Schönow II.
Eigentlich stand einem Heimsieg nichts im Wege, wenn da nicht die personellen Probleme gewesen wären.
Trainer Lilie musste im Vergleich zum Auswärtsspiel in Bötzow auf 6 Positionen umstellen. Für Belk, Eckhardt, Breest, Adam, Baum und Schmidt rutschten Bredereck, Gossel, Ehrhardt, Grunert, Lüdeke und M.Pawlak in die Startformation.
Insgesamt standen 13 Spieler nicht zur Verfügung.
Trainer Lilie machte aus der Not eine Tugend und nominierte zwei Spieler aus der Ü35 (Baum, Grunert) und zwei Handballer des Sportvereins (Gossel, Neumann). Diese Entscheidung erwies sich im Nachhinein als goldrichtig, da diese Spieler eine hervorragende Leistung ablieferten.
Die Personalsituation sollte zu keinem Zeitpunkt als Ausrede herhalten. Dennoch war der Mannschaft bewusst, dass man sich selbst in Topbesetzung häufig schwer tat, wenn ein Derby gegen Blumberg anstand.
Sollte es jemals Unsicherheit im Team gegeben haben, so sorgte Werneuchens Heinick bereits in der 4.Minute, nach Pass von Ehlert, für Erleiterung.
In einer turbulenten Anfangsphase erhöhte Werneuchen wenige Minuten nach der Führung auf 2:0 (8. Heinick).
In Minute 11 gelang Blumberg der 1:2 Anschlusstreffer durch Illgenstein.
Es hätte noch dicker für die Hausherren kommen können, wenn Schiedsrichter Lemke, der insgesamt eine gute Leistung zeigte, seine einzige grobe Fehlentscheidung nicht getroffen hätte.
Der Blumberger Angreifer wird 17 Meter vor dem Tor gefoult, ein anderer Spieler bekommt den Ball und versenkt zum 2:2. Leider, aus Blumberg Sicht, pfeift der Schiri den Vorteil ab und gibt Freistoß.
Wenig später bekommt Werneuchen einen Elfmeter zugesprochen, aber der Schütze scheitert am Blumberger Schlussmann.
Der schnelle Anschluss von Blumberg und der verschossene Elfer von Werneuchen sorgten dafür, dass Rot-Weiß für wenige Minuten seinen Spielrhythmus verlor.
Erst durch das 3:1 von Grunert (21.) gewann Werneuchen wieder an Sicherheit. Folgerichtig erzielte M.Pawlak vor der Pause noch das 4:1.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde G.Baum eingewechselt. Der torgefährliche Ü35-Spieler, der bereits in Bötzow für Werneuchen II und danach für Werneuchen I ein Tor erzielt und am Montag doppelt für die Ü35 traf, krönte seine überragende Woche mit einem lupenreinen Hattrick in 13 Minuten (66./71./79.).
Am Ende stand es 7:1 für Werneuchen und der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung. Blumberg bot in der Offensive wenig an und wenn, dann wurden die Angriffe meist schon von den Werneuchner Mittelfeldspielern unterbunden.
Obwohl einige Spieler auf ungewohnten Positionen spielen mussten, zeigten sie sich unaufgeregt und souverän.
Auch das Umschaltspiel funktionierte erstaunlich gut. Auf dieser geschlossenen Mannschaftsleistung lässt sich aufbauen.

1 2